Aktuelle Wett Tipps

DFB-Shootingstar Jonas Hofmann: Abschied aus Gladbach steht fest!

Jonas Hofmann hat in den Nations League-Partien im Juni der DFB-Elf mit seinen Treffern gegen England und Ungarn zweimal ein Remis gerettet. In der Auftaktpartie gegen Italien bereitete er das Kimmich-Tor zum Ausgleich entscheidend vor. Hofmann avancierte so zu einem der wertvollsten Offensivkräfte der deutschen Nationalmannschaft. Seine Zukunft bei Borussia Mönchengladbach ist jedoch ungewiss. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft noch bis Sommer 2023. Gespräche über eine Vertragsverlängerung gab es bislang nicht. Nachdem die Trainerfrage geklärt und der Nations League-Turnierabschnitt vorüber ist, will man sich aber zeitnah an den Tisch setzen. Die Eckdaten lassen einen Verbleib des Stürmers in Gladbach dabei eher unwahrscheinlich erscheinen. Zuletzt hörte man aus dem Umfeld von Hofmann sogar, dass eine Entscheidung gegen die Borussia bereits gefallen sei. Der FC Bayern hat Interesse – aber auch die Premier League ruft.

Hofmanns aktuelles Gehalt von 2,5 Millionen Euro ist sicher nicht marktgerecht. Der Verein kann oder will aber wohl nicht viel mehr zahlen. Auf der anderen Seite gibt es Interessenten für den deutschen Nationalspieler, die ohne weiteres bereit und in der Lage wären, ihn angemessen zu entlohnen.

Hofmann ist der Shootingstar der Nationalmannschaft

Jonas Hofmann war mit seinen 12 Treffern in der abgelaufenen Saison der erfolgreichste Torschütze der Fohlen. Wie wichtig der gebürtige Heidelberger für die deutsche Nationalmannschaft ist, konnte man jüngst bei den Nations League-Begegnungen erkennen.

Hofmann, der sich erst spät zu dem Schlüsselspieler entwickelte, der er heute ist, zählt nicht zu den glamourösen Stars, für die die Topklubs dieser Welt hohe zweistellige Millionensummen auf den Tisch legen.

Seine Verlässlichkeit und Spielintelligenz dürfte jedoch eine Bereicherung für jede Mannschaft sein.

Gehalt ist ein Knackpunkt

Jonas Hofmann will nach dem Kurzturnier der deutschen Elf erst einmal in den Urlaub gehen. Danach sollen mit der Vereinsführung der Fohlen die Gespräche um eine Vertragsverlängerung aufgenommen werden.

Knackpunkt dabei ist zum einen die überfällige Gehaltserhöhung, – die 2,5 Millionen Euro, die die Fohlen Hofmann derzeit jährlich zahlen, entsprechend nicht seinem Leistungsniveau.

Von Vereinsseite war kürzlich von einer denkbaren zehnprozentigen Erhöhung die Rede. Kaum vorstellbar, dass sich Hofmann damit zufriedengeben könnte.

Mit Gladbach wäre Hofmann in keinem internationalen Wettbewerb

Es geht aber auch darum, dass die Borussen-Bosse um Sportdirektor Roland Virkus keinerlei Anstrengungen erkennen lassen, adäquaten Ersatz für die bereits erfolgten und noch zu erwartenden Abgänge zu beschaffen.

Und dann gibt es noch ein Problem: Borussia Mönchengladbach spielt in der kommenden Saison nicht international. Das wäre hinsichtlich von Hofmanns Entwicklung – auch mit Blick auf die WM im Winter – fast schon fatal.

Interessenten aus Spanien und der Premier League

Neben den bereits abgewanderten Spielern Denis Zakaria und Matthias Ginter gibt es eine ganze Anzahl von Spieler deren Vertrag 2023 ausläuft, so unter anderem bei Kapitän Lars Stindl, bei Breel Embolo und bei Marcus Thuram.

Insbesondere die Letztgenannten sind regelmäßig Gegenstand von Wechselgerüchten.

Ohne diese Spieler beziehungsweise ohne entsprechende Neuzugänge könnte Gladbach aber Europa abschreiben, müsste vielleicht sogar um den Klassenerhalt bangen. Das alles spielt für Jonas Hofmann sicher auch eine Rolle. Hofmanns Vertrag läuft ebenfalls 2023 aus.

Sollte es zu keiner Verlängerung kommen, müsste Gladbach ihn also in diesem Sommer verkaufen, wenn man noch mit ihm Einnahmen erzielen wollte.

Auch Bayern streckt die Fühler aus

Dabei hat sich die Angebotslage für den deutschen Nationalspieler zuletzt noch einmal deutlich verbessert. Vor allem Atlético Madrid und Tottenham Hotspur sollen dezidiert Interesse an dem deutschen Angreifer bekundet haben. Beides Vereine, die im Gegensatz zu Mönchengladbach im Europapokal vertreten sind.

Außerdem hält sich jetzt schon seit Wochen hartnäckig das Gerücht, dass der FC Bayern München ein Auge auf Hofmann geworfen hat. Eine Entscheidung dürfte bald fallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die besten Wettanbieter für die WM 2022
100/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
99/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur WM 2022

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
200Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball WM 2022
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.