Aktuelle Wett Tipps

Kai Havertz glänzt: Nationalspieler auf dem Weg zum Weltstar?

Kai Havertz ist aus dem Kader der Deutschen Nationalmannschaft nicht mehr wegzudenken. Das liegt vor allem daran, dass der 23-jährige im Trikot des englischen Erstligisten FC Chelsea für mächtig Furore sorgte. Der offensive Mittelfeldspieler kam in der vergangenen Saison allein in der Premier League, der höchsten Spielklasse auf der Insel, auf acht Treffer und bereitete vier weitere Tore vor. Unter anderem war der gebürtige Aachener für seinen Londoner Club aber auch in der UEFA Champions League aktiv und traf dort ebenfalls dreifach.

Die Aufmerksamkeit der internationalen Medien ist dem deutschen Superstar damit gewiss. Ist Kai Havertz auf dem Weg zum Weltstar?

Rekordablöse für Kai Havertz

Die Karriere von Kai Havertz, dessen Marktwert laut transfermarkt aktuell bei rund 70 Millionen Euro liegt, begann im Jahr 2010 in der Jugend von Bayer 04 Leverkusen. 2017 steig er bei der Werkself zu den Profis auf. Schon zu dieser Zeit sorgte der junge Shootingstar dafür, dass internationale Topclubs auf ihn aufmerksam wurden.

2020 erfolgte dann der logische Wechsel zum FC Chelsea, wo Havertz seine Qualitäten weiterhin eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte. Rund 80 Millionen Euro soll der FC Chelsea zu dieser Zeit für den damals 21-jährigen ausgegeben haben. Kai Havertz avancierte damit zum bis dahin teuersten deutschen Spieler aller Zeiten.

Schon acht Tore für die A-Nationalmannschaft

Vor allem in der Nationalmannschaft gelten Kai Havertz große Hoffnungen. Auch Bundestrainer Hansi Flick setzt auf den Offensivmann. Bereits 2018 gab er sein Debüt im Trikot der A-Nationalmannschaft. Auch für die im November beginnende Fußballweltmeisterschaft in Katar gilt Havertz als gesetzt.

Schon während der Ära von Joachim Löw stand er 28Mal auf dem Platz. Dabei sorgte er für acht Tore. Den ersten Treffer für die DFB-Auswahl erzielte er am 9. Oktober 2019, als er bei einem Freundschaftsspiel gegen Argentinien das 2:0 machte. Auch wenn diese Partie noch 2:2-Unentschieden endete, war der Grundstein für eine große Karriere gelegt.

Kai Havertz zu den Bayern?

Kai Havertz setzte mit Treffern in der UEFA Nations League, der WM-Qualifikation und der Europameisterschaft wahre Ausrufezeichen. Die Leistungen bei der DFB-Elf und die in der englischen Premier League riefen natürlich weitere Interessenten auf den Plan, die den Shootingstar gerne in ihren Reihen wissen würden.

Zuletzt war es vor allem der FC Bayern München, der an einer Verpflichtung von Havertz gearbeitet haben soll. Der 23-jährige galt lange Zeit als möglicher Nachfolger von Robert Lewandowski, der zur neuen Saison zum FC Barcelona gewechselt ist.

Havertz ganz klar auf dem Weg zum Weltstar

Im Grunde plante der deutsche Rekordmeister nämlich einen Deal mit dem FC Chelsea, der aber durch die Entscheidung Lewandowkis nach Spanien zu gehen platzte. Die Bayern-Verantwortlichen rund um Sportvorstand Hasan Salihamidzic sollen den Werdegang von Kai Havertz aber weiterverfolgen wollen.

Ein neuerliches Interesse scheint nicht aus der Welt zu sein. Gut möglich, dass die Münchener in einem Jahr wieder versuchen werden, einen Transfer abzuwickeln.

Bis dahin hat Kai Havertz nicht nur beim FC Chelsea, sondern auch bei der WM Zeit, auf sich aufmerksam zu machen. Das Potenzial, ein Weltstar zu werden, scheint definitiv vorhanden zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die besten Wettanbieter für die WM 2022
100/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
99/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur WM 2022

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
200Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball WM 2022
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.