Aktuelle Wett Tipps

Die Gruppe A der EM 2021 kurz vorgestellt

In der Gruppe A der EURO 2021 gibt es bereits bei der Auswahl der Austragungsorte eine Besonderheit. Gespielt wird in dieser Gruppe nämlich in den großen Stadien von Rom und Baku, Aserbaidschan. Zu den teilnehmenden Mannschaften gehört neben der Nationalelf aus Italien, der Schweiz und Wales noch die Türkei. Das Team von Trainer Senol Günes ist seit einigen Jahren erstmals wieder bei einem Turnier dieses Kalibers dabei. Wir können vorwegnehmen, dass es sich bei den Türken um einen chancenreichen Außenseiter handelt. Wie es um die einzelnen Nationalmannschaften bestellt ist und wer aus unseren Augen den Gruppensieg holen kann, werden wir in den nächsten Abschnitten näher erläutern.

Gruppe A – Spielplan

  • Fr. 11. Juni 2021, Uhrzeit: 21 Uhr, Türkei – Italien, Ort: Rom
  • Sa. 12. Juni 2021, Uhrzeit: 15 Uhr Wales – Schweiz, Ort: Baku
  • Mi. 16. Juni 2021, Uhrzeit: 18 Uhr Türkei – Wales, Ort: Baku
  • Mi. 16. Juni 2021, Uhrzeit: 21 Uhr Italien – Schweiz, Ort: Rom
  • So. 20. Juni 2021, Uhrzeit: 18 Uhr Italien – Wales, Ort: Rom
  • So. 20. Juni 2021, Uhrzeit: 18 Uhr Schweiz – Türkei, Ort: Baku

Gruppe A der EM 2021 in der Analyse

Italien, der kleine Favorit der Gruppe A

ItalyIm Grunde genommen gehört die italienische Nationalelf zum festen Bestandteil solch großer Wettbewerbe im Fußball. Daher hatte es durchaus verwundert, dass Italien sich nicht für die letzte WM 2018 in Russland qualifizieren konnte. Bei der EM 2016 schafften sie es immerhin bis ins Viertelfinale. Und das mit teils brillanten Leistungen. Allerdings verloren sie das Elfmeterschießen gegen Deutschland unglücklich, was die Chance auf das Finale zunichte machte. Das Team von Trainer Roberto Manicini gehört aber zu den besten 10 der Welt und hat mit Lorenzo Insigne und Ciro Immobile wirkliche Top Kicker im Kader. Die Qualifizierung für die EM 2021 schafften sie locker, was Italien zum Favoriten der Gruppe A macht.

Schweiz ist für eine Überraschung gut

SwitzerlandDass die Schweizer guten Fußball spielen können, hat das Team von Trainer Vladimier Petkovic bereits einige Male unter Beweis gestellt. Nicht zuletzt bei den Partien gegen Deutschland und Spanien im Zuge der Nations League. Beide Spiele endeten in einem hart umkämpften Remis, was die Chancen auf einen guten Tabellenplatz in der Gruppe A erahnen lässt. Wenn der Gladbacher Torhüter Yann Sommer gut drauf ist und sowohl Granit Xhaka als auch Xherdan Shaqiri ihre Leistungen voll abrufen können, dürfte es für die Schweizer durchaus die Möglichkeit geben, sich ins Achtelfinale zu spielen.

Türkei ist gut in Form

TurkeyDie Nationalelf der Türkei als Teilnehmer in der Vorrunde der Fußball Europameisterschaft zu sehen, ist eher überraschend. Lange ist es her, dass die Türken sich für einen Wettbewerb wie diesen qualifizieren konnten. Das zeigt auch der aktuellen Rang 32 in der Weltrangliste. Allerdings müssen wir zugeben, dass die Leistungen des noch jungen Teams um Trainer Senol Günes durchaus überzeugen konnten. Das zeigte sich bereits während der Qualifikation zur EM 2020, als sie den amtierenden Weltmeister Frankreich mit 2:0 schlugen. Wenn die jungen Fußballer, zu denen die Talente Celik, Demiral und Kabak gehören, den Auftakt gegen den Gruppenfavoriten Italien gut meistern, könnte ihnen das Weiterkommen ins Achtelfinale gelingen. Wir zählen die Türkei zu den chancenreichen Außenseitern.

Wales kann in Bestform alle schlagen

WalesJeder, der sich auch nur ein bisschen mit den Nationalmannschaften der Europameisterschaften und Weltmeisterschaften beschäftigt hat, kennt die Nationalelf von Wales. Und das nicht unbedingt, weil es sich um ein besonders starkes Team handelt, sondern weil ein Weltklassefußballer im Kader ist. Die Rede ist von Gareth Bale. Bei der EM 2016 schafften die Waliser es bis in das Halbfinale, womit die Chancen für einen vorderen Platz in der Gruppenphase im Vorfeld gut stehen dürften. Zumal sie in der Qualifikation immerhin die Hälfte aller Spiele für sich entscheiden konnten. Hinzu kommt, dass neben Bale noch weitere starke Spieler im Team des neuen Nationaltrainers Robert Page vertreten sind. Wie zum Beispiel Harry Willson, Ben Davies oder auch Daniel James. Wir trauen der Nationalelf von Wales durchaus sogar den Sieg der Gruppe A zu, wenn sie an die beständige Leistung der Qualifikation anknüpfen können.

Prognose auf die Vorrunde der Gruppe A bei der EM 2021

Anders als bei manch anderen Gruppen der EM 2021 gibt es in der Gruppe A keine Mannschaft, der man den sicheren Gruppensieg zutrauen könnte. Klar, die Italiener gehen als Favorit ins Rennen. Doch die Chancen für die drei weiteren Teams stehen allesamt gut, das Erreichen des Achtelfinales zu schaffen. Bei der Schweiz gibt es eigentlich nur gute oder miese Spiele. Starten sie gut in die Vorrunde, kann es ebenso gut für sie weitergehen. Wales steht unserer Rechnung nach direkt hinter Italien. Interessant wird es, wie sich die Türkei schlägt. Das Team ist zwar noch jung und in internationalen Wettbewerben wie der EM 2021 noch recht unerfahren, dennoch ist einiges an Talent im Kader vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die besten Wettanbieter für die EURO 2020/2021
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur EURO 2020/2021

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball EM 2020
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.