Aktuelle Wett Tipps

Löw-Nachfolger: Hansi Flick übernimmt DFB-Team wohl nach der EM 2021

Seit Joachim Löw seinen Rücktritt als Bundestrainer angekündigt hat, brodelte in Fußball-Deutschland die Gerüchteküche. Inzwischen verdichten sich aber die Anzeichen, dass ein Nachfolger für den scheidenden DFB-Coach gefunden ist. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, befindet sich der DFB in konkreten Verhandlungen mit Hansi Flick. Der 56-Jährige wird seinen Vertrag beim FC Bayern München bekanntlich nach der laufenden Saison auflösen. Flick gilt vor allem als Wunschkandidat von DFB-Sportdirektor Oliver Bierhoff. Eine Entscheidung könnte noch vor dem Start der EM 2021 fallen. Hansi Flick würde dann erstmals im kommenden September beim WM-Qualifikationsspiel gegen Liechenstein als Cheftrainer auf der deutschen Bank sitzen.

Aktuell konzentriert sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft voll auf die entstehende Europameisterschaft. Vom 11. Juni 2021 bis zum 11. Juli 2021 stehen die kontinentalen Titelkämpfe im Fokus des internationalen Sports. Nach der peinlichen Blamage bei der WM 2018 will die DFB-Elf endlich wieder ein anderes Gesicht zeigen. Auch wenn Deutschland diesmal nicht zu den Top-Favoriten auf den Titel zählt.

Alles spricht für Hansi Flick

Klar ist jedenfalls, dass Joachim Löw zum letzten Mal bei einem großen Turnier als Bundestrainer agieren wird. Nach insgesamt 15 Jahren als Teamchef wird Löw das Zepter weiterreichen. Zu groß war zuletzt der öffentliche Druck geworden. Üble Niederlagen wie das 0:6 gegen Spanien oder jüngst das 1:2 gegen Nordmazedonien hatten die Stimmung gegen Löw weiter verschärft.

Als Nachfolger wurden von Anfang an vor allem vier Namen gehandelt: Jürgen Klopp, Ralf Rangnick, Stefan Kuntz und Hansi Flick. Nun scheinen die Würfel gefallen, alles läuft auf Flick hinaus.

Das hat auch damit zu tun, dass die anderen Kandidaten aus verschiedenen Gründen nicht in Frage kommen. Jürgen Klopp fühlt sich weiterhin wohl beim FC Liverpool und wird die Reds derzeit auf keinen Fall verlassen. Das gilt übrigens auch für andere deutsche Top-Trainer wie Julian Nagelsmann (künftig beim FC Bayern) oder Thomas Tuchel (FC Chelsea).

Rangnick ist dem DFB zu unbequem

Ralf Rangnick steht derzeit zwar nirgendwo unter Vertrag und wäre für die deutsche Nationalmannschaft sofort verfügbar. Allerdings gibt es beim DFB massive Vorbehalte gegen den ehemaligen Trainer von RB Leipzig. Rangnick gilt als zu unbequem und machtbewusst. Kaum denkbar, dass ein harmonisches Arbeiten mit jemandem wie Oliver Bierhoff möglich wäre.

Stefan Kuntz wäre die interne Lösung für den Posten des Bundestrainers. Der Ex-Profi trainiert derzeit die deutsche U-21 und gilt im Verband und in der Öffentlichkeit als sehr beliebt. Allerdings wird Kuntz der Job bei der A-Nationalmannschaft von den DFB-Bossen nicht wirklich zugetraut.

Verhandlungen laufen bereits

Bleibt also noch Hansi Flick. Der noch amtierende DFB-Präsident Fritz Keller hatte zwar stets betont, dass man auf keinen Fall einen Trainer aus einem bestehenden Vertragsverhältnis abwerben werde. Aber diese Hürde hat sich nun dadurch erledigt, dass Flick beim FC Bayern die Brocken von alleine hingeschmissen hat.

Der DFB hat jetzt in einer offiziellen Stellungnahme bestätigt, was ohnehin die Spatzen schon längst von den Dächern pfeifen: “Es ist bekannt, dass Hansi Flick beim DFB eine sehr große Wertschätzung genießt. Zur Frage des kommenden Bundestrainers wird der DFB nun Gespräche mit Hansi Flick und dem FC Bayern aufnehmen.”

Gerüchte um ein Ablösespiel

Es ist wohl keine Frage mehr, ob Hansi Flick der Nachfolger von Jogi Löw wird. Es geht nur noch um die Modalitäten. Die Bayern hätten gerne eine Ablösesumme, denn schließlich hat Flick in München noch einen Vertrag. Geld will der DFB aber partout nicht zahlen. Wie man hört, läuft es jetzt auf ein Freundschaftsspiel zwischen dem FC Bayern und der Nationalmannschaft hinaus. Die Bayern können die Einnahmen entsprechend behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die besten Wettanbieter für die EURO 2020/2021
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur EURO 2020/2021

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball EM 2020
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.