Aktuelle Wett Tipps

Mats Hummels offen für Comeback bei der EM: “Ich würde gerne helfen”

Nur noch eine Woche, bis Bundestrainer Joachim Löw seinen vorläufigen Kader für die Europameisterschaft 2021 bekannt gibt. Inzwischen vermehren sich die Hinweise, dass zwei alte Bekannte dabei sein werden: Mats Hummels und Thomas Müller. Beide waren vor gut zwei Jahren von Löw eigentlich aussortiert worden. Die Leistungen von Müller und Hummels in der aktuellen Saison sind allerdings ein starkes Argument dafür, dass Duo zum DFB-Team zurückzuholen. Mit Müller hat Löw bereits telefoniert, das ist durchgesickert. Und auch Mats Hummels hat jetzt beim TV-Sender Sky betont, dass er sich eine Teilnahme an der EM sehr gut vorstellen kann.

Sein bislang letztes Länderspiel hat Mats Hummels im Dezember 2018 beim 2:2-Unentschieden gegen Holland gemacht. In dieser Partie zeigte der Innenverteidiger eine schwache Vorstellung, wurde von einigen Medien gar zum Sündenbock gemacht.

Wenige Monate später folgte dann die Verbannung aus der Nationalelf. Quasi per Handstreich machte Löw klar, in Zukunft weder auf Hummels, noch auf Jerome Boateng oder Thomas Müller setzen zu wollen.

Hummels gehört zu den besten Verteidigern der Bundesliga

Dass diese Entscheidung vielleicht etwas voreilig war, wird immer deutlicher. Mats Hummels gehört seit seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund zu den besten Abwehrspielern der Bundesliga. In der Form der vergangenen Monate führt eigentlich kein Weg an dem 32-Jährigen vorbei.

Zumal die deutsche Nationalmannschaft ihre größten Probleme in der Abwehr hat. Da könnte ein so starker und erfahrener Organisator wie Hummels ein entscheidender Faktor bei der Europameisterschaft sein.

Löw braucht nur zu fragen

Hummels hat in einem aktuellen Interview jetzt zu erkennen geben, dass Jogi Löw eigentlich nur anzurufen braucht: “Wenn ich gefragt werden, dann wehre ich mich natürlich nicht gegen ein Comeback. Ich würde gerne helfen bei der EM.”

Mit einem Lächeln schob Hummels noch hinterher: “Warten wir mal die kommenden Wochen ab. Bei der Urlaubsplanung für den Sommer verspüre ich jedenfalls noch keinen Druck.”

Vertragsverlängerung beim BVB steht an

Darüber hinaus sieht es danach aus, als würde Hummels einen Vertrag beim BVB noch einmal verlängern. Aus Sicht der Borussia würde dies auch absolut Sinn machen, denn Hummels ist einer der wichtigsten Leistungsträger.

Mats Hummels hat seit seinem Wechsel zu Borussia Dortmund im Jahr 2019 fast 95% der verfügbaren Bundesligaspiele bestritten. Obwohl er inzwischen nicht mehr der Jüngste ist, ist er immer noch ein Top-Verteidiger und für den BVB-Kader immer noch von echtem Wert. Kein Wunder also, dass der BVB eine Vertragsverlängerung anstrebt.

Fitness als Voraussetzung

Der aktuelle Vertrag von Hummels läuft noch bis zum Jahr 2022, könnte aber schon bald um ein Jahr verlängert werden. Hummels sagte jüngst, dass er dies nur tun wird, wenn er sich körperlich noch fit fühlt. Wenn man den 32-Jährigen in den letzten Monaten aber beobachtet hat, gibt es daran keinen Zweifel.

Unser Tipp für die Löw-Entscheidung: Der Bundestrainer wird über seinen Schatten springen und Mats Hummels für die EURO 2021 zurückholen. Aus Sicht der deutschen Fußballfans kann man dies nur hoffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die besten Wettanbieter für die EURO 2020/2021
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur EURO 2020/2021

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball EM 2020
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.