Aktuelle Wett Tipps

Flicks Geheimplan: Stürmt Simon Terodde bei der WM für Deutschland?

Für die vier Spiele in der Nations League im Juni in Italien (4. Juni), gegen England (7. Juni), in Ungarn (11. Juni) und gegen Italien hat Bundestrainer Hans-Dieter Flick einen 26 Mann umfassenden Kader nominiert, der mit Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg), Kai Havertz, Timo Werner (beide FC Chelsea), Thomas Müller, Leroy Sane, Serge Gnabry (alle FC Bayern München), Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg) und Marco Reus (Borussia Dortmund) auch eine ganze Reihe an Offensivspielern umfasst. Nicht dabei ist Simon Terodde von Schalke 04. Aber das könnte sich noch ändern.

Denn ein klassischer Mittelstürmer ist aktuell nicht im Kader, vielleicht mit Ausnahme von Nmecha, der indes erst im November sein Debüt feierte und nach einer schwierigen Saison mit Wolfsburg inklusive längerer Verletzungspause erst noch dauerhaft die für die DFB-Auswahl nötige Qualität nachweisen muss.

Seit Klose gibt es keinen echten Knisper mehr

So scheint mit Blick auf die Länderspiele Ende März gegen Israel (2:0) und in den Niederlanden (1:1) derzeit Timo Werner im Zentrum einer generell flexibel angelegten Offensivreihe erste Wahl zu sein. Die Rolle als falsche Neun freilich haben auch Havertz, Gnabry, Reus und selbst Müller im Laufe ihrer Karriere schon eingenommen.

Geht der Plan mit einer variablen und schnellen Offensive nicht auf, fehlt es allerdings an einem wuchtigen Mittelstürmer, der ein gänzlich anderes Element einbringen könnte.

Diese Vakanz ist nicht ganz neu, hat die DFB-Auswahl doch schon seit dem Karriereende von Miroslav Klose, der im WM-Finale 2014 letztmals mit dem Adler auf der Brust aufgelaufen ist, keinen ausgewiesenen Torjäger mehr in seinen Reihen.

Terodde mit dem letzten Anlauf in der Bundesliga?

Im Hinblick auf die WM 2022 wird deshalb aktuell von verschiedener Seite die Nominierung von Simon Terodde gefordert oder zumindest diskutiert. Der mittlerweile 34 Jahre alte Angreifer ist gerade mit 30 Treffern für den FC Schalke 04 zum vierten Mal Torschützenkönig der 2. Bundesliga geworden und hatte damit großen Anteil am direkten Wiederaufstieg der Königsblauen.

Schalke setzt nun auch im Oberhaus auf den Routinier, dessen Bundesliga-Bilanz sich bisher mit zehn Toren in 58 Einsätzen indes eher überschaubar liest.

So fand sich Terodde nach den Aufstiegen mit dem VfB Stuttgart 2016/17 und dem 1. FC Köln 2018/19 recht schnell auf der Bank und dann auf dem Abstellgleis wieder. Ähnliches soll sich nun nicht wiederholen, wenn es nach S04 und Terodde geht.

Flick: Türe und Tore sind offen

Ganz genau hinschauen wird auch der Bundestrainer, der nach seiner Kadernominierung vergangene Woche in einer Medienrunde auch nach Terodde gefragt wurde. Dabei betonte Flick, dass für den erfahrenen Angreifer grundsätzlich „alle Türen und Tore offen“ seien.

Immer unter der Voraussetzung, dass Terodde seine Treffsicherheit bei seinem mutmaßlich letzten Anlauf in der Bundesliga endlich auch auf erstklassiger Ebene unter Beweis stellen kann. In der 2. Liga sind in 283 Einsätzen 172 Tore eine überragende Quote, mit der Terodde im Unterhaus seit der zurückliegenden Spielzeit sogar als Rekordtorjäger in den Büchern steht.

Kein neuer Torgarant in Sicht

Eine Dauerlösung indes wäre Terodde im Sturmzentrum der Nationalmannschaft sicherlich nicht. Mittel- bis langfristig gibt es zwar durchaus den einen oder anderen Hoffnungsträger wie Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund) oder Erik Shuranov (1. FC Nürnberg), die beide mit 1,79 bzw. 1,84 Metern allerdings auch nicht in der Kategorie Brecher anzusiedeln sind.

Selbiges gilt für Jonathan Burkardt (1. FSV Mainz 05), der sich in etwas hängender Rolle wohler fühlt. Anders als Janni Serra, der aber gerade in einem enttäuschenden ersten Bundesliga-Jahr mit Arminia Bielefeld abgestiegen ist und aktuell kaum ein Kandidat für die DFB-Auswahl ist. Ein würdiger Klose-Nachfolger ist im Moment auf jeden Fall nicht ansatzweise in Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die besten Wettanbieter für die WM 2022
100/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
99/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur WM 2022

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
200Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball WM 2022
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.