Aktuelle Wett Tipps

WM 2022 in Katar: Die letzte Weltmeister-Chance für Lionel Messi

Argentinien gehört ähnlich wie England zu den großen Fußballnationen, die bei großen internationalen Turnieren immer etwas unter Wert abgeschnitten haben. Die Engländer konnten nur eine einzige WM gewinnen, die Argentinier nur zwei. Das letzte Mal holten die Argentinier 1986 den WM-Titel, mit Unterstützung von Maradonas göttlicher Hand. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Lionel Messi der Superstar der Albiceleste. Er spielt seit 2005 für die argentinische Fußballnationalmannschaft, ist ihr Kapitän, mit 81 Treffern ihr Rekordtorschütze und mit 160 Einsätzen ihr Rekordspieler. Doch Argentinien hat in der Ära Messi nicht allzu viele Titel gewonnen.

Der größte Erfolg bei einer WM war die Vize-Weltmeisterschaft im Jahre 2014, als die Südamerikaner im Finale der deutschen Elf mit 0:1 unterlagen. So ziemlich jeder deutsche Fußball-Fan wird sich noch an das goldene Tor von Mario Götze in der Verlänergung erinnern.

Messi nicht immer mit Top-Leistungen in der Nationalelf

Die WM in Katar Ende diesen Jahres wäre Messis letzte Chance, seine überaus erfolgreiche Karriere mit dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft zu krönen.

Dass die Argentinier mit Messi nie den ganz großen internationalen Erfolg feiern konnten, lag unter anderem sicher auch daran, dass die Nationalmannschaft bei ihm immer erst an zweiter Stelle stand.

Der kleine Dribbler will es nochmal wissen

Während er beim FC Barcelona regelmäßig Fußball wie vom anderen Stern zelebrierte, spielte er in der Mannschaft seines Heimatlandes immer gut, aber selten überragend.

Möglicherweise ändert sich das gerade. In den letzten Spielen der argentinischen Nationalelf trumpfte der inzwischen 35-Jährige gehörig auf. Anscheinend will Messi diesen einen großen Titel unbedingt noch zum Abschluss seiner Ausnahme-Karriere.

Die einzigartige Karriere von Lionel Messi

Lionel Messi gewann mit dem FC Barcelona, in dessen Trikot er seit 2004 spielte, unter anderem zehnmal die spanische Fußballmeisterschaft, viermal die Champions League und dreimal die Klub-Weltmeisterschaft. Er ist siebenmaliger Weltfußballer des Jahres.

In der spanischen Liga war er achtmal Torschützenkönig, in der Champions League sechsmal. Er ist nicht nur Rekordtorschütze der argentinischen Nationalmannschaft, sondern mit 672 Toren in 778 Pflichtspielen Rekordtorschütze des FC Barcelona.

Die Liste seiner Titel, Auszeichnungen und Rekorde ließe sich hier noch um einiges verlängern. Nur ein großer Titel fehlt Messi noch: der des Fußball-Weltmeisters.

Wechsel zu PSG, Zwischentief und Comeback

Im Sommer 2021 erfolgte Messis Wechsel zu Paris Saint-Germain, wo er zunächst ein paar Eingewöhnungsprobleme hatte.

Die Abstimmung in der vielbeschworenen besten Sturmabteilung der Welt, in der neben Messi auch noch Neymar und Mbappé wirbelten, funktionierte zunächst nicht so richtig.

Da Messi auch schon in der Barca-Spätphase zu schwächeln schien, siehe das blamable 2:8 im Champions League-Viertelfinale gegen den FC Bayern im August 2020, glaubte man, der Zenit des großen Argentiniers sei überschritten; ein unrühmliches Karriereende nahe.

Doch mittlerweile hat Messi mit PSG die französische Fußballmeisterschaft gewonnen und immerhin das Halbfinale der Königsklasse erreicht. Vor allem aber in der Nationalmannschaft spielt Messi so stark wie lange nicht mehr.

WM 2022 in Katar: Hat Argentinien eine Chance auf den Titel?

Schon bei der Copa America im vergangenen Sommer konnten die Albiceleste mit Messi Erzrivale und Rekord-Weltmeister Brasilien bezwingen. Anfang Juni diesen Jahres folgte ein 3:0-Erfolg über Italien.

Kurz darauf bei einem 5:0 im Testspiel gegen Estland schoss Messi alle fünf Tore. Es scheint, als sei der 35-Jährige fest entschlossen, seine Karriere mit einem Paukenschlag enden zu lassen: dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft.

Die Aussichten dafür stehen möglicherweise gut wie selten. Es gibt keinen absoluten Überflieger, auch Brasilien ist derzeit nicht unschlagbar. Die argentinische Elf ist mit Top-Spielern wie di Maria, Dybala, Martinez bestens gerüstet. Auch ihre Vorrunden-Gruppe mit Mexiko, Polen und Saudi-Arabien sollte die Albiceleste vor keine allzu großen Probleme stellen.

Vielleicht lohnt sich ein Tipp auf Argentinien. Der Wettanbieter Bet-at-Home offeriert in der Gesamtsieg-Wette für die WM 2022 in Katar eine 9.00-Quote für Messis Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die besten Wettanbieter für die WM 2022
100/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
99/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
93/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur WM 2022

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
200Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball WM 2022
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.