Aktuelle Wett Tipps

Knieverletzung: Schottland ohne Top-Star Kenny McLean zur EM

Was für eine schreckliche Nachricht für die schottische Fußball-Nationalmannschaft: Kenny McLean wird Schottlands EM-Kader verpassen, nachdem er sich im letzten Spiel der Saison bei Norwich City die Kniebänder verletzt hat. Damit wird Schottland einer der besten und wichtigsten Mittelfeldspieler fehlen. Die Chancen in der extrem schweren Gruppe D sind damit weiter gesunken. Schottland muss sich in der Vorrunde gegen England, Kroatien und Tschechien behaupten. Für die Bravehearts von Trainer Steve Clark wird es ohne Kenny McLean noch schwerer.

McLean war als Stammspieler für die EM fest eingeplant. Der 29-Jährige sollte nach einer äußerst konstanten Saison mit Norwich, die am Samstag mit dem Gewinn der EFL-Meisterschaft in Barnsley endete, ein wichtiger Mittelfeldspieler für Steve Clarkes Mannschaft sein.

Dieses 2: 2-Unentschieden endete jedoch auch früh für McLean, nachdem er sich am Knie verletzt hatte – mit den schlimmsten Befürchtungen des Schotten, die mit seiner Diagnose erkannt wurden.

Welche Verletzung hat McLean sich zugezogen?

Kenny McLean hat sich am rechten Knie am Mittelknie verletzt, was am Montag durch Scans festgestellt wurde. Er wird nun einen Spezialisten aufsuchen, bevor Norwich ein detailliertes Rehabilitationsprogramm für die Verletzung ausarbeitet.

Die Fans waren entsetzt und fragten sich vor allem: Wie genau ist es passiert? McLean schoss in der zweiten Spielhälfte am Samstag mit dem rechten Fuß, nur dass Barnsley-Verteidiger Michal Helik dabei mit Nachdruck in den Zweikampf rutschte.

Das Tackling erschütterte McLeans Knie beim Kontakt und ließ ihn sofort schmerzerfüllt auf dem Boden zurück. Seine Körpersprache, die nach der Behandlung vom Platz ging, deutete darauf hin, dass McLean bereits wusste, dass die EM für ihn in diesem Moment gelaufen war.

Was ist der Zeitplan für seine Rückkehr?

Das beste Szenario, auf das McLean gehofft hatte, war drei Wochen. Am Ende zeigten die Untersuchungen aber massive Schäden, die ihn wahrscheinlich für knapp zwölf Wochen aus dem Verkehr ziehen werden.

Es wird noch nicht erwartet, dass die Verletzung operiert werden muss, und es besteht die Hoffnung, dass McLean vor Beginn der Premier League-Saison am Wochenende des 14. August wieder im Training sein wird.

Aber es scheint bereits wahrscheinlich, dass sich dies auf den Beginn seiner Vorbereitungen für die Saison auswirken wird, da Norwich Anfang Juli wieder zum Training zurückkehren wird. In jedem Fall ist es ausgeschlossen, dass McLean an der Europameisterschaft 2021 teilnehmen wird.

Welche Chancen hat Schottland bei der EM?

In einer starken Gruppe mit England, Kroatien und Tschechien sind die Schotten relativ eindeutig der Außenseiter. Aber es gibt auch einen dicken Pluspunkt für die Bravehearts: Schottland wird alle drei Vorrundenspiele im Hampden Park in Glasgow bestreiten! Der Heimvorteil könnte also ein entscheidender Faktor sein. Wobei es natürlich auch darauf ankommt, ob und wie viele Fans bei den einzelnen Partien ins Stadion dürfen.

Unser Tipp: Es wird für Schottland nicht reichen. England ist der große Favorit auf den EM-Titel. Und auch Kroatien und Tschechien sind deutlich stärker. Die Schotten werden in der Gruppenphase scheitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die besten Wettanbieter für die EURO 2020/2021
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur EURO 2020/2021

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball EM 2020
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.