Aktuelle Wett Tipps

Die Gruppe F der EM 2021 kurz vorgestellt

Wenn man sich die teilnehmenden Nationen der Gruppe F anschaut, wird man schnell feststellen, dass es sich um die wohl hochkarätigste Gruppierung der EM 2021 handelt. Sowohl der Weltmeister von 2014, Deutschland, als auch der amtierende Weltmeister Frankreich sind vertreten. Hinzu kommt mit Portugal der amtierende Europameister und damit ein weiteres Spitzenteam. Wie in fast jeder Gruppe gibt es einen klaren Außenseiter. Mit Ungarn ist es wohl der eindeutigste des Turniers. Allerdings dürfen sich die Ungarn freuen, immerhin finden all ihre Spiele im heimischen Stadion in Budapest statt. Zweiter Austragungsort ist München, womit Deutschland ebenfalls vom Heimvorteil profitieren kann.

EM 2020 Nachrichten

Gruppe F – Spielplan

  • Fr. 15. Juni 2021, Uhrzeit: 18 Uhr, Ungarn – Portugal, Ort: Budapest
  • Sa. 15. Juni 2021, Uhrzeit: 21 Uhr, Frankreich – Deutschland, Ort: München
  • Mi. 19. Juni 2021, Uhrzeit: 15 Uhr, Ungarn – Frankreich, Ort: Budapest
  • Mi. 19. Juni 2021, Uhrzeit: 18 Uhr, Portugal – Deutschland, Ort: München
  • So. 23. Juni 2021, Uhrzeit: 21 Uhr, Deutschland – Ungarn, Ort: Budapest
  • So. 23. Juni 2021, Uhrzeit: 21 Uhr, Portugal – Frankreich, Ort: München

Gruppe F der EM 2021 in der Analyse

Deutschland – zum letzten Mal mit Jogi Löw

GermanyMittlerweile steht die Entscheidung fest, dass es der letzte große Wettbewerb für Trainer Jogi Löw sein wird. Da liegt die Vermutung nahe, dass die deutsche Nationalelf alles daransetzen wird, diese Ära mit dem Titel des Europameisters zu verabschieden. Allerdings scheint Deutschland bereits seit längerem nicht mehr auf dem Niveau zu spielen, wie beim Sieg der Weltmeisterschaft 2014. Zumindest gab es einige Patzer, auch in großen Turnieren, die man so nicht unbedingt erwartet hätte. Das könnte durchaus daran liegen, dass es in der Defensive des deutschen Nationalteams hapert. Die Zeiten, in denen Jerome Boateng in der Abwehr brillierte sind vorbei und ein richtiger Nachfolger scheint noch nicht gefunden. Was die Offensive betrifft, kann Jogi Löw sich auf Leroy Sané, Timo Werner und vor allem Serge Gnabry verlassen. Sie sind alle drei für entscheidende Treffer gut. Ihr wahres Können müssen sie gleich zum Auftakt unter Beweis stellen, denn der erste Gegner in der Allianz Arena ist kein geringerer als Weltmeister Frankreich.

Reicht es für Frankreich auch zum Europameister?

FranceDie Tatsache, dass das Auftaktspiel sowie das Abschlussspiel der Gruppenphase, für die Franzosen in München stattfindet, könnte einigen Spielern der französischen Nationalelf einen kleinen Heimvorteil bringen. Immerhin sind drei Spieler von FC Bayern München dabei. Die Rede ist von Kingsley Coman, Corentin Tolisso und Luca Hernandez. Die großen Zugpferde von Trainer Didier Deschamps sind allerdings Antoine Griezmann und Kylian Mbappé. Beide Stürmer sind in hervorragender Verfassung und bereit, für die nötigen Punkte zum Gruppensieg zu kämpfen. Die Form sollte allerdings beständiger sein als zuletzt bei der Nations League und der Qualifikation. Genügend Potential im Kader ist auf jeden Fall vorhanden. Das gilt sowohl für die Offensive wie bereits genannt, als auch für die Defensive. Mit Paul Pogba und Kanté ist Frankreich zudem im Mittelfeld bestens besetzt. Ohne groß zu überlegen, gehört Frankreich definitiv zu den Favoriten auf den begehrten Pokal des Europameisters 2021.

Der Titelverteidiger Portugal

PortugalNach dem Erfolg bei der EM 2016 lief es für Portugal bei der folgenden WM nicht ganz so gut wie zuvor erwartet. Daher verwundert es nicht, dass die Mannschaft von Fernando Santos alles daransetzen wird, den Titel zu verteidigen. Klares Aushängeschild der portugiesischen Nationalelf ist Cristiano Ronaldo, doch es gibt noch sehr viel mehr Topspieler im Kader. Im Sturm können Joao Felix, Bruno Fernandez und Bernando Silva genannt werden. Das Mittelfeld ist mit Neves, Ruben Dias, sowie Cancelo und Semedo sehr gut besetzt. Der einzige Schwachpunkt des Teams liegt, wenn überhaupt, im Tor. Wobei Rui Patricio ein hervorragender Keeper ist, allerdings fehlt ihm doch noch ein kleines bisschen, um im Vergleich der Weltklasse ganz stand zu halten.

Ungarn – einst auch die Goldene Elf genannt

HungaryDass Ungarn in der Gruppe F zum klaren Außenseiter avanciert, ist unbestritten. Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass Ungarn durchaus mal bessere Zeiten im internationalen Fußball erlebt hat. Das war allerdings kurz nach dem zweiten Weltkrieg. Daher stammt auch der Spitzname Goldene Elf. Diese Leistung konnten sie so nicht wieder präsentieren, allerdings schafften sie es bei der letzten EM in Frankreich ungeschlagen durch die Gruppenphase zu kommen, zu der auch der diesmalige Gegner Portugal gehörte. Trotzdem bleibt Ungarn in dieser Gesellschaft lediglich der Tipp für Verwegene.

Prognose für die Vorrunde der Gruppe F bei der EM 2021

Eine Prognose auf den Sieger der Gruppe F zu stellen, ist alles andere als einfach. Theoretisch wäre das Erreichen des Achtelfinales für drei der vier Nationen denkbar. Ungarn kann wohl ausgeschlossen werden. Was das einstige Spitzenteam Deutschland betrifft, müssen die Jungs von Jogi Löw langsam an alte Formen anknüpfen, wenn sie um den Gruppensieg mitspielen möchten. Ansonsten stehen die Chancen für Frankreich unserer Meinung nach sehr gut. Ähnliches gilt für Portugal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die besten Wettanbieter für die EURO 2020/2021
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur EURO 2020/2021

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball EM 2020
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.