Aktuelle Wett Tipps

Niederlande: Übernimmt Louis van Gaal zum dritten Mal die Elftal?

Direkt nach dem EM-Aus im Achtelfinale hat der niederländische Bondscoach Frank de Boer das Handtuch geschmissen – erwartungsgemäß. In unserem Nachbarland wird seither erneut über die Besetzung des Trainer-Postens spekuliert. Es ist in der Niederlande schon fast eine Tradition, dass dabei auf Ehemalige gesetzt wird. Dick Advocaat, Guus Hiddink oder Leo Beenhakker – allesamt standen mehrfach an der Seitenlinie der Oranje. Als Top-Kandidat gilt nun einmal mehr Louis van Gaal. Der ehemalige Coach vom FC Bayern München hat die niederländische Nationalmannschaft bereits zwei Mal betreut. Sind aller guten Dingen drei?

Klar ist bisher nur, dass Verbands-Sportdirektor Nico-Jan Hoogma zeitnah einen neuen Trainer präsentieren will und muss.

Frank de Boer scheiterte an seiner eigenen Taktik

Frank de Boer ist etwas überraschend zu seiner EM-Chance gekommen. Vorgesehen für die Europameisterschaft war eigentlich Ronald Koeman. Hätte die EM wie geplant im Vorjahr stattgefunden, wäre Koeman der Coach gewesen. De Boer ist lediglich eingesprungen, da der ehemalige Bondscoach ein Angebot vom FC Barcelona angenommen hat.

In Deutschland wurde der Fußball der Oranje in der Vorrunde bejubelt. In Holland indes hat man die Auftritte der Elftal auch in der Staffelphase trotz dreier Siege (3:2 gegen die Ukraine, 2:0 gegen Österreich und 3:0 gegen Nordmazedonien) mehr als kritisch gesehen.

Frank de Boer hat mit einer alten, niederländische Fußball-Tradition gebrochen. Seit Jahrzehnten wird in Holland mit einem flachen 4-3-3 System gespielt. De Boer hat auf eine Dreierkette umgestellt – ein unverzeihlicher Fehler. Im Achtelfinale ist die Niederlande mit 0:2 an Tschechien gescheitert. Der Gegner hat die Holländer mit einfachsten Fußball-Mitteln vorgeführt.

Trainer der Elftal – lange bleibt keiner

Der Posten des niederländischen Bondscoachs ist ohnehin mit einem Schleudersitz verbunden. Wir haben ihnen folgend nur die Trainer in diesem Jahrtausend zusammengestellt:

  • Frank Rijkaard – bis 29. Juni 2000 (seit 1998)
  • Louis van Gaal – vom 2. September 2000 bis 10. November 2001
  • Dick Advocaat – vom 13. Februar 2002 bis 30. Juni 2004
  • Marco van Basten – vom 18. August 2004 bis 21. Juni 2008
  • Bert van Marwijk – vom 20. August 2008 bis 27. Juni 2012
  • Louis van Gaal – vom 15. August 2012 bis 12. Juli 2014
  • Guus Hiddink – vom 9. September 2014 bis 30. Juni 2015
  • Danny Blind – vom 1. Juli 2015 bis 26. März 2017
  • Fred Grim (interim) – 31. Mai 2017 bis 4. Juni 2017
  • Dick Advocaat – vom 9. Juni 2017 bis 14. November 2017
  • Ronald Koeman – vom 23. März 2018 bis 19. August 2020
  • Dwight Lodeweges (interim) – vom 4. September 2020 bis 23. September 2020
  • Frank de Boer – vom 23. September 2020 bis 27. Juni 2021

Der Top-Kandidat – Louis van Gaal

Es deutet aktuell vieles daraufhin, dass „Fachübungsleiter“ Louis van Gaal die Oranje erneut übernimmt. Der 69jährige hat bisher 43 Mal an der Seitenlinie der Nationalelf gestanden. In seiner Karriere als Club-Trainer hat van Gaal zuletzt Manchester United betreut, zuvor Ajax Amsterdam, den FC Barcelona und den FC Bayern München.

Giovanni van Bronckhorst bringt sich in Stellung

In den niederländischen Medien hat sich zuletzt zudem Giovanni van Bronckhorst ins Spiel gebracht. Der ehemalige Nationalspieler hat erklärt, dass er bereit sei, die Elf zu übernehmen. Wirklich wahrscheinlich ist van Bronckhorst als Coach aber nicht. Nach seiner aktiven Karriere hat der 46jährige noch keinen nennenswerten Trainerjob innegehabt.

Die anstehenden Aufgaben der Niederlande 2021

Fakt ist, eine Entscheidung wird wohl in den nächsten Tagen fallen. Im Herbst muss die Niederlande wichtige WM Qualifikationsspiele bestreiten, konkret:

  • Am 1. September in Norwegen
  • Am 4. September zu Hause gegen Montenegro
  • Am 7. September zu Hause gegen die Türkei
  • Am 8. Oktober in Lettland
  • Am 11. Oktober zu Hause gegen Gibraltar
  • Am 13. November in Montenegro
  • Am 16. November zu Hause gegen Norwegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die besten Wettanbieter für die EURO 2020/2021
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur EURO 2020/2021

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball EM 2020
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.