Aktuelle Wett Tipps

WM 2022: Wer sind die großen Favoriten beim Turnier in Katar?

Die FIFA Fußballweltmeisterschaft in Katar, die am 20. November 2022 beginnt, wirft ihre Schatten voraus und lässt allen Experten und Fans viel Raum für Spekulationen. Noch bevor der Ball das erste Mal rollt, wird darüber diskutiert, welche Mannschaft die besten Chancen hat, in dem arabischen Emirat den Titel zu gewinnen. Die Tatsache, dass es keinen haushohen Favoriten gibt und viele Underdogs in diesem Turnier vertreten sind, die in der Lage sind, für eine Sensation zu sorgen, heizt die Debatte weiter an. Zumindest auf dem Papier gibt es einige Mannschaften, die erwartungsgemäß die letzten Runden des Turniers unter sich ausmachen sollten. Dies sind die größten Favoriten auf den Weltmeistertitel.

Experten, Fans und Buchmacher rätseln bereits jetzt: Wer wird Weltmeister 2022? Brasilien und Frankreich gehören zweifellos zu den großen Favoriten der Katar WM – aber muss man auch die deutsche Mannschaft auf dem Zettel haben? Wir machen den Check.

Brasilien: Endlich der erste WM-Titel seit 2002?

Wann immer Brasilien in einem großen Fußballturnier auftaucht, gehören sie zum engsten Favoritenkreis. Natürlich ist diese Rolle auch gerechtfertigt, immerhin gewann die Seleção schon fünfmal den Weltmeistertitel.

Der letzte Triumph der brasilianischen Nationalmannschaft liegt nun allerdings schon genau 20 Jahre zurück. Unvergessen ist auch die 1:7-Niederlage gegen die Deutsche Nationalmannschaft im Jahr 2014 während der WM im eigenen Land, die eine ganze Nation in Schockstarre zurückließ.

In 2022 ist die Seleção aber zurück und will eine Revanche, mit Spielern wie Vinicius Junior oder Kapitän Neymar sind sie zurecht der heiße Favorit auf den Titel.

Frankreich: Angst vor dem Weltmeister-Fluch

Natürlich zählt auch die französische Nationalmannschaft als amtierender Weltmeister zu den Favoriten. Mit dem Titelgewinn in Russland und dem sensationellen 4:2-Sieg im Endspiel über Kroatien ging für die Équipe Tricolore ein Traum in Erfüllung.

Trainer Didier Deschamps avancierte nach zehn Jahren Amtszeit zum Nationalhelden und wird die Franzosen auch in Katar in das Turnier führen. Die Geschichte zeigt allerdings, dass der sogenannte Weltmeister-Fluch nicht nur ein Schreckgespenst ist. Deutschland musste dies am eigenen Leib erfahren. Kann Frankreich den Bann brechen?

Argentinien: Messi vor seinem Abschiedsturnier

Lionel Messi ist das Aushängeschild der argentinischen Nationalmannschaft und nun steht der Rekordspieler und –Torschütze vor seinem mutmaßlich letzten Turnier. Kann der Weltfußballer seine Mannschaft nach dem Vizemeistertitel in 2014 und dem verlorenen Finale gegen Deutschland zum Titel führen?

Immerhin konnte Messi sich mit seiner La Albiceleste noch nie zum Weltmeister krönen, eines der wenigen Ziele, das der Superstar nie erreichen konnte. Als zweifacher Titelträger gehört die Mannschaft aber natürlich trotzdem zu den Hauptdarstellern in Katar.

messi argentinien 2022

Lionel Messi hat bei der WM 2022 in Katar die letzte Chance, seine Karriere mit einem Weltmeister-Titel zu krönen. (Foto: AFP)

In Russland unterlag Argentinien auch nur dem späteren Weltmeister Frankreich. Wird es Zeit für Messis ersten Weltmeistertitel?

England: Die Three Lions stecken in der Krise

2018 stand die englische Nationalmannschaft im Halbfinale der WM und beendete das Turnier als Vierter. Schon lange warten Trainer Gareth Southgate und vor allem Kapitän Harry Kane darauf, sich mit einem großen Titel zu belohnen.

Immerhin wurden die Three Lions in der Geschichte erst einmal Weltmeister. Dieser Triumph liegt nun schon aber mehr als 50 Jahre zurück.

Nach dem Vizeeuropameistertitel 2021 scheint England so gut in Form zu sein wie noch nie und rein rechnerisch sollte man sie definitiv in der K.O.-Runde sehen.

Kann England dieses Mal den hohen Erwartungen gerecht werden? Die letzten Leistungen im Jahr 2022 lassen eher nicht darauf schließen. England ist komplett außer Form.

Deutschland: Das Desaster von 2018 darf sich nicht wiederholen

Nach dem peinlichen Aus in der Gruppenphase der WM 2018 in Russland gehört die Deutsche Nationalmannschaft trotz der vier Weltmeistertitel nur noch zum engeren Favoritenkreis.

Nach dem sensationellen Erfolg im Jahr 2014 in Brasilien, als Deutschland zum Weltmeister avancierte, lief auch nichts mehr wie geplant.

Unter Bundestrainer Hansi Flick soll nun alles besser werden und der Kader ist gespickt mit vielen jungen Talenten. Kann sich die deutsche Nationalmannschaft rehabilitieren und eine neue Ära einleiten?

Geheimfavoriten: Belgien, Holland, Portugal, Spanien

Natürlich gehört auch die spanische Nationalmannschaft zu den Publikumslieblingen. Als Weltmeister von 2010 und dreifacher Europameister ist die La Furia Roja niemals abzuschreiben.

Ähnliches gilt auch für die nationale Auswahl Portugals, denn schließlich wird Superstar Cristiano Ronaldo es sich nicht nehmen lassen, bei seinem letzten großen Turnier alles daran zu setzen, doch noch zum Weltmeister aufzusteigen. Belgien zählt immer zu den Geheimtipps, wenn ein wichtiger internationaler Wettbewerb ansteht.

2018 in Russland konnten sich die Roten Teufel mit Platz drei belohnen. Auch sie sind weit vorne zu erwarten. Ein kleines Fragezeichen steht hinter der Nationalmannschaft Hollands, denn Oranje konnte sich nicht für die Teilnahme der letzten WM qualifizieren. Nun sind sie zurück und könnte für eine dicke Überraschung sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die besten Wettanbieter für die WM 2022
100/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
99/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
93/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur WM 2022

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
200Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball WM 2022
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.