Aktuelle Wett Tipps

WM 2022: Gruppenphase und Favoriten in der Vorrunde

Am 20. November 2022 startet endlich die FIFA Fußballweltmeisterschaft in Katar. Standesgemäß beginnt das Turnier mit der Gruppenphase, in der die 32 nationalen Auswahlen um den Einzug in die K.O.-Runde kämpfen. Schließlich können nur die 16 besten Teams weiterkommen und haben eine Chance darauf, in dem arabischen Emirat zum Weltmeister gekürt zu werden. In welcher Gruppe die großen Favoriten wie Brasilien, Frankreich, Argentinien oder England in die Wüsten-WM starten und mit wem es die Deutsche Nationalmannschaft zu tun bekommt, erfahrt ihr im Folgenden.

32 Mannschaften treten bei der WM 2022 in Katar an – nur die Hälfte von ihnen wird die Gruppenphase überstehen. Wir beleuchten alle wichtigen Fakten zu den WM 2022 Gruppen und stellen die jeweiligen Favoriten vor.

Gruppe A: Holland will sich rehabilitieren

Natürlich bergen die Gruppenkonstellationen einiges Potenzial für hitzige Gefechte und schicksalhafte Entscheidungen. In der Staffel A ist es vor allem die Nationalmannschaft Hollands, die im Fokus stehen wird, auch wenn Oranje 2018 die Qualifikation für die Weltmeisterschaft knapp verpasste.

Es wird nicht leicht werden, für die Gastgeber aus Katar gegen Holland sowie gegen Ecuador und den Senegal zu bestehen, um eine Runde weiter zu kommen.

Immerhin werden der La Tricolor und den Teranga-Löwen deutlich bessere Chancen zugestanden, das Achtelfinale zu erreichen. Gelingt es Oranje sich zu rehabilitieren oder sorgen die Kataris für eine Sensation?

Gruppe B: England ist klarer Favorit

In der Gruppe B muss England dem hohen Druck standhalten, den es mit sich bringt, als einer der großen Favoriten in diesem Turnier anzutreten. Gegen den Iran, Wales und die USA sollten die Three Lions aber mit besten Möglichkeiten unterwegs sein, zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren einen Titel zu holen.

Als größter Konkurrent wird Wales gesehen, die mit Superstar Gareth Bale im Gepäck zum Schrecken für die Iraner und die Amerikaner werden könnten.

Gruppe C: Messi vs. Lewandowski?

Argentinien zählt bei der Fußballweltmeisterschaft immer zu den Favoriten. Das liegt nicht zuletzt an Weltfußballer Lionel Messi, der in diesem Jahr wohl sein letztes großes Turnier spielen wird. Für Messi ist die WM in Katar damit auch die letzte Chance, mit der argentinischen Nationalmannschaft einen Weltmeistertitel zu gewinnen.

Im Duell mit der polnischen Nationalmannschaft, Mexiko und Saudi-Arabien muss Argentinien wohl die polnische Auswahl am meisten fürchten. Immerhin spielt hier Lionel Messi gegen Robert Lewandowski, der ebenfalls zum letzten Mal eine WM spielen könnte.

Gruppe D: Auftritt des Weltmeisters

In der Staffel D greift der amtierende Weltmeister in das Turniergeschehen ein. Für die französische Nationalmannschaft sind die Spiele gegen Dänemark, Australien und Tunesien schicksalhaft, denn schon oft wurde der Weltmeister-Fluch dem Titelverteidiger zum Verhängnis.

mbappe frankreich wm2022

Kylian Mbappé und die französische Nationalmannschaft gehören auch bei der WM 2022 wieder zu den ganz großen Favoriten. (Foto: Shutterstock)

Ob es Frankreich ebenso geht, bleibt abzuwarten. Immerhin sollte zumindest Dänemark versuchen können, mit der Équipe Tricolore auf Augenhöhe zu spielen.

Gruppe E: Deutschland bekommt es mit Spanien zu tun

Endlich greift die Deutsche Nationalmannschaft in das Turniergeschehen ein. Das Team von Bundestrainer Hansi Flick bekommt es dabei mit Spanien, Japan und Costa Rica zu tun.

Auf dem Papier ist die spanische Auswahl der größte Gegner des vierfachen Weltmeisters. Das frühe Aus bei der WM 2018 in Russland war eine Katastrophe. Kann Deutschland dieses Desaster endlich abschütteln?

Gruppe F: Belgien und Kroatien als Schwergewichte

Immer wenn die belgische Nationalmannschaft in ein großes Turnier startet, zählen sie zu den Geheimfavoriten. In Russland konnten die Roten Teufel dieser Rolle auch endlich einmal gerecht werden und beendeten die WM auf Platz drei.

In der Staffel F bekommen sie es nun mit dem Vizeweltmeister – der kroatischen Nationalmannschaft – zu tun. Wird der Gruppensieg wirklich nur unter diesen beiden ausgemacht oder haben Kanada und Marokko auch ein Wörtchen mitzureden? Bei Kanada wird man übrigens auch Alphonso Davies sehen – bestens bekannt aus der Bundesliga vom FC Bayern.

Gruppe G: Die Seleção auf dem Durchmarsch?

Brasilien ist einer der Topfavoriten, wenn es um den Gewinn des Weltmeistertitels geht. In der Gruppe G trifft die Seleção auf Kamerun, Serbien und die Schweizer Nati. Eine Konstellation, die wohl allen Gruppenmitgliedern bestens bekannt ist.

Immerhin stand Brasilien schon 2018 gegen die Serben und die Schweizer auf dem Platz. Als Gruppenerster setzte sich die Seleção durch. Ist das Erreichen des Achtelfinals also nur noch reine Formsache?

Gruppe H: Holt Ronaldo den WM-Titel?

Mit Cristiano Ronaldo in den Reihen der portugiesischen Nationalmannschaft könnte sich noch ein Star von der großen Bühne verabschieden. Auch CR7 steht mutmaßlich vor der letzten Turnierteilnahme. Portugal trifft in der Gruppe H auf Uruguay, Ghana und Korea und hat noch eine Rechnung offen.

2018 in Russland schied Portugal nämlich im Achtelfinale gegen Uruguay aus. Kann sich Ronaldo zum Abschied noch mit dem ersten Weltmeistertitel belohnen oder hat die La Celeste erneut bessere Karten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die besten Wettanbieter für die WM 2022
100/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
99/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
93/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur WM 2022

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
200Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball WM 2022
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.