Aktuelle Wett Tipps

WM-Geheimfavorit: Kann Spanien Weltmeister 2022 werden?

Die spanische Nationalmannschaft ist als Gruppensieger direkt für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar qualifiziert, wo sie die erste Partie am 23. November erwartet. Der erste Gegner des Turniers heißt Costa Rica. Es ist bereits die zwölfte WM-Teilnahme in Folge für den Siebten in der FIFA-Weltrangliste, der besonders in den letzten beiden Jahrzehnten immer wieder den Weltfußball mit seinen Individualtalenten, Geistesblitzen, Strategien und Spielweisen mitgerissen hat. Nicht zu vergessen ist der Titel in Südafrika, als sich die Spanier im Finale gegen die Niederlande durchsetzen konnten. Nach einer ernüchternden Jahren hat sich in Spanien inzwischen wieder eine große Fußball-Euphorie und eine Vorfreude auf die WM 2022 breit gemacht.

Mit Gruppe E, in der sich übrigens auch Deutschland befindet, hat die Elf rund um Cheftrainer Luis Enrique ein machbares Los gezogen. Neben der deutschen Auswahl und der Mannschaft aus Costa Rica – Gewinner des Play-Offs gegen Neuseeland – ist noch das japanische Nationalteam mit von der Partie.

Insgesamt scheint die Lage in der Gruppe E also relativ klar: Spanien und Deutschland sind die großen Favoriten auf den Einzug ins Achtelfinale. Aber dass dies nicht immer etwas heißen muss, davon können sowohl Spanien als auch Deutschland ein Lied singen.

Die Spanier flogen bei der WM 2014 als Titelverteidiger sang- und klanglos in der Vorrunde raus. Dasselbe passierte der deutschen Mannschaft bekanntlich vier Jahre später bei der WM in Russland.

Spanischer WM-Kader: Gespickt mit Stars und Talenten

In der FIFA-Weltrangliste bewegten sich die Spanier seit 2016 immer zwischen Platz sechs und zehn. Nach wechselhaften Leistungen in den vergangenen Jahren, wie die Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Schweden mit 2:1, hatten einige schon das Ende der spanischen Fußballära ausgerufen.

Doch eigentlich ist die individuelle Qualität zu hoch, und dementsprechend kamen die Spanier zurück. Zu viele exzellente Fußballer sind im Kader, zu viele vielversprechende Talente sind Teil dieses Teams. Es ist genau diese Mischung, die Hoffnungen und Begehrlichkeiten auf den WM-Titel 2022 weckt.

Die spanische Nationalmannschaft bringt eine ganze Menge Erfahrung mit. Aber mit Talenten wie Gavi (17) und Pedri (19) vom FC Barcelona steht die neue Garde auch schon bereit.

Busquets noch immer Herz der Mannschaft

Der wichtigste Spieler ist, und er dürfte es auch bei der WM in Katar sein, der 33-jährige Sergio Busquets, der in den Diensten des FC Barcelonas steht. Als Dirigent im Mittelfeld koordiniert er das Spiel seiner Mannschaft und tut dies mit Bravour. Es dürfte seine letzte Chance sein, seinen zweiten WM-Titel zu erringen, nachdem er bereits 2010 dabei war.

Das Vertrauen in ihn wird immer wieder mit grandiosen Pässen, beeindruckender Präzision und umfassender Spielübersicht bestätigt. Neben ihm sollte Álvaro Morata erwähnt werden, der momentan an Juventus Turin ausgeliehen ist. Der 29-Jährige schoss in 50 Länderspielen zwar 23 Tore, ist aber immer noch umstritten.

Auch mit Rodri (Manchester City), Koke (Atlético Madrid) und Dani Olmo (RB Leipzig) wird natürlich zu rechnen sein. Besonders im Mittelfeld wird Spanien mit einer starken Besetzung auflaufen.

Spaniens Chancen auf den WM-Titel in Katar

In den letzten Jahren und bei den vergangenen großen Turnieren galt die spanische Nationalelf als eine Mannschaft, die ihr volles Potenzial nicht abrufen und auf den Platz bringen konnte. 2014 und 2018 konnten die guten Anlagen nicht in Resultate umgewandelt werden, die sie an die internationale Fußballspitze bringen würden.

Im Jahr 2022 ist diesbezüglich jedoch alles wieder anders. Es darf davon ausgegangen werden, dass die spanische Elf diesmal ganz vorne mitspielen wird. Nach dem Ausscheiden im Achtelfinale in Russland gibt es auch einiges wieder gut zu machen.

Die Chancen stehen jedenfalls nicht schlecht. Spanien geht als einer der größten Favoriten des Turniers in die allererste Winter-Weltmeisterschaft in Katar. Die Quote liegt beim Buchmacher Bet-at-Home als Langzeitwette, dass Spanien den Titel holt, bei 11.00.

Und falls Sie Ihr Glück zusätzlich zu einer Sportwette noch bei einem kleinen Casino-Spielchen versuchen wollen, dann haben wir da ebenfalls einen Tipp für Sie. Werfen Sie jetzt einen Blick auf die aktuelle Übersicht für Casino Bonus ohne Einzahlung bei Adlerslots – und gewinnen Sie ganz ohne eigenen Deposit.

Gruppenspiel gegen Deutschland als Wegweiser

Vor allem das Duell in der Vorrunde gegen die deutsche Mannschaft wird für Spanien wohl wegweisende Bedeutung haben. Gelingt ein Sieg gegen die DFB-Elf, dann wird die Truppe von Trainer Luis Enrique automatisch zu den Top-Favoriten der WM 2022 aufsteigen.

Und an die letzte Begegnung mit Deutschland hat man in Spanien zweifellos beste Erinnerungen. Im Rahmen der UEFA Nations League gelang den Spaniern im November 2022 in legendärer 6:0-Sieg. Was für die deutsche Elf ziemlich peinlich war, wird in Spanien bis heute als großer Triumph gefeiert.

Ohnehin ist Spanien in exzellenter Form: Von den jüngsten zwölf Länderspielen verloren die Spanier nur ein einziges. Und das war eine knappe 1:2-Niederlage gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich im Herbst 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die besten Wettanbieter für die WM 2022
100/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
99/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
94/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
93/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Unser Partner
sportwetten24 300x250
Bonusangebote zur WM 2022

150Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
200Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Fussball WM 2022
Hinweis: Alle Informationen auf unserer Website sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann es Aufgrund des stetig wechselnden Angebotes von Sportwettenanbietern, zu Abweichungen kommen. Insbesondere Quoten und Bonusangebote sollten auf der jeweiligen Anbieterseite nochmals geprüft werden. Die AGBs des Anbieters gelten. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Wetten ist erst ab 18 Jahren erlaubt.